Vorbericht: EBC Rostock vs.VfL Stade

Am kommenden Sonntag, 05.02.2012 um 16:00 Uhr, steht der nächste Härtetest für die EBC Herren an. Was für ein Heimprogramm, das die Rostocker da bisher absolviert haben oder noch vor ihnen liegt. Das Jahr begann am 07.01. mit dem 4. der Liga, die den Anfang der Top Four Heimspielwochen machten. Danach folgte der 3. aus Itzehoe und nun kommt der VfL Stade, die aktuell auf dem 2.Platz beheimatet sind. Es kommt also wiedermal ein richtiger Kracher an die Ostsee und will die Punkte entführen. Die Warnowstädter hingegen haben sich nach der doch sehr bitteren Niederlage gegen Itzehoe mental wieder etwas erholt und schon im letzten Spiel gegen Aschersleben ihre Zähne gezeigt. Gemeinsam mit dem Rostocker Publikum wollen die Jungs von Trainer Stenke den Trend der letzten Partie weiterführen, denn das Spiel gegen Magdeburg hat gezeigt,  auch die Top-Teams sind schlagbar.


Wie bereits gegen die Eagles, wird es am Sonntagnachmittag den zweiten der beiden Aktionstage der „OSPA – Family & Friends Days“ geben. Neben dem „Family & Friends Ticket“ für nur 10€ hat die OstseeSparkasse Rostock nochmal eine oben drauf gepackt und 100 Freikarten für die EBC-Grundschulliga bereitgestellt. Der EBC Rostock hoffte also am Sonntag auf eine volle Scandlines Arena und auf die Lautstarke Unterstützung der Zuschauer, die als 6. Mann mithelfen, die Arena erneut zu einer Festung zu machen.


Die Gäste aus Niedersachsen kommen mit zuletzt durchwachsenen Leistungen an die Warnow. Der hart erarbeitete 81:70 Heimsieg gegen Wolfenbüttel und eine 69:57 Auswärtsniederlage beim ASC 46 Göttingen im Spiel zuvor, lässt durchaus auf ein Erfolgserlebnis des Stenke-Teams hoffen. Mit dem US-Amerikaner Thomas Young (21,4 PpS.) haben die Stader einen der besten Scorer der Liga in ihren Reihen. Das Team von Trainer Matthias Weber hat seine Stärke jedoch nicht bei den Einzelkämpfern, sondern im schnellen Teamplay. Die sehr homogene Truppe mit keinem Spieler über 2,00 Meter, agiert in der Regel sehr schnell und konsequent und ist dadurch sehr schwer ausrechenbar. Wenn das Stader Angriffspiel ins Laufen kommt, dann sind sie kaum zu halten, was der aktuelle Tabellenstand unterstreicht.

Das Stenke-Team ist gewarnt. Nach den Erfahrungen aus dem Hinspiel, welches deutlich mit 82:61 in fremder Halle verloren ging, sollte es diesmal besser laufen. Ganz wichtig ist dabei die Unterstützung von den Zuschauerrängen, die den EBC Männern nochmal mächtig Antrieb geben kann, um die so wichtigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Also auf geht’s in die Scandlines Arena und den EBC Rostock bei seiner Mission Klassenerhalt tatkräftig und lautstark zu unterstützen. Jeder ist gefragt, ob Verein, Spieler, Trainer oder Zuschauer, alles zu geben, damit der EBC erstmals in der 1. Regionalliga bleibt. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.