EBC heute beim Walddörfer SV

HAMBURG. Es steht das erste Auswärtsspiel der Rückrunde an und die EBC Herren gehen heute auf Reisen und machen Stopp beim Walddörfer SV. Der Ausflug nach Hamburg zum Viertplatzierten der zweiten Regionalliga Nord wird bestimmt kein Zuckerschlecken, denn die Hausherren haben Rückenwind, dank der letzten beiden gewonnen Partien.

Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 109:79 wobei die damaligen Gäste aus Walddorf nur mit sieben Spielern angereist waren. Das wird sich heute bestimmt anders gestalten, denn bekanntermaßen sind die Heimteams meistens besser besetzt als bei Auswärtsspielen.  

Die Walddörfer haben zwei Ihrer letzten drei Partien gewonnen und sind nun mit sechs Siegen und sechs Niederlagen bester Aufsteiger der aktuellen Saison. Im letzten Spiel 2010 verloren die Hamburger das Stadtduell gegen die TSG Bergedorf mit 80:108.

Danach folgten zwei Siege in Folge gegen Rendsburg 96:89 und gegen Halstenbek 97:74. Getragen wird das Team in der Offensive von vier Spielern, die allesamt zweistellig punkten. Der Topscorer der Gastgeber ist einer der beiden Richter-Brüder, die seit Jahren im Team spielen.

Der erfolgreichere der beiden, Hendrik, führt das Team mit 22,3 Punkten pro Spiel an, gefolgt von seinem Bruder Achim, der 14,6 Punkte pro Partie sammelt. Die anderen beiden Führungsspieler sind Martin Knüttel (14,2 PpS) und Jan-Peter Röhl (13,2 PpS), die das Quartett komplettieren. Sollten alle vier einen guten Tag erwischen und der Rest des Teams ebenfalls mitzieht, ist durchaus eine Überraschung möglich. 

Beim EBC wurde derweil schon das Training angezogen und das Team von Trainer Dirk Stenke bereitet sich sportlich schon auf eine Spielklasse höher vor. Die Trainingsintensität und die Umsetzung der taktischen Vorgaben von Stenke, sollen das Team bereits auf die erste Regionalliga vorbereiten. Ob die neuen Mechanismen greifen, wird sich in den restlichen Spielen zeigen. Ziel ist sich früh eine Führung zu erarbeiten und dann konsequent bis zum Ende des Spiel die Intensität hoch halten, um ein mögliche Führung weiter auszubauen.

Wir sind gespannt, wie sich die weiteren Spiele entwickeln werden und ob der EBC sein Konzept auch wirklich umsetzten kann. Neben dem langzeitverletzten Alexander Stoll, wird auch Florien Nuelken nicht zum Einsatz kommen. Ebenfall muss Trainer Stenke auf seinen etatmäßigen Aufbauspieler Arne Ritter verzichten, den an leichten Rückenproblemen leidet. 

Vorläufiger Kader:

Karsten Witt, Sven Hellmann, Thomas Klugmann, Maik Bernitt, Jörn Boghöfer, Norman Holl, Arne Ritter, Hannes Wilcke, Peter Maischak, Axel Stüdemann

Das Rostocker Journal ist das große News- und Entertainmentportal für die Hansestadt und das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.