ReLIVE: Hansas 2:3 in Braunschweig

Von ERIK SABAS

Fazit: Es ist zum Haare raufen. Der FC Hansa liefert in Braunschweig zwar eine engagierte Vorstellung ab, kehrt jedoch erneut mit leeren Händen zurück in die Hansestadt. Über weite Strecken war Hansa ebenbürtig, wenn nicht sogar besser. Andererseits muss genauso nüchtern festgehalten werden, dass die Effizienz, die letzte Woche die Ingolstädter und diese Woche die Braunschweiger an den Tag legten, auch ein Merkmal  fußballerischer Qualität darstellt. Genau in dieser Hinsicht müssen die Rostocker an sich arbeiten. Denn auch nächste Woche wird es nicht einfacher. Der FC Hansa empfängt Eintracht Frankfurt.

Abpfiff in Braunschweig

90+ Hansa rennt an, bleibt dabei aber unproduktiv. Hohe Bälle von Pannewitz nach vorn finden keinen Verwerter. Gelingt noch der Lucky Punch?

90. Gelb für Pfitzner.

87. Merkel für Kumbela.

85. Weder der eben eingewechselte Schied noch Jordanov drücken der Partie ihren Stempel auf. Stattdessen holt sich Jordanov auch noch Gelb.

79. 3:2 Braunschweig! Unglaublich! Nachdem Wiemann Edwini Bonsu zu Fall bringt, schnappt sich Zimmermann den Ball und lässt Kevin Müller aus 17m per Freistoß keine Chance. Er schlenzt den Ball zwar in die Torwartecke, doch mit einer Präzision, dass man Müller kaum etwas vorwerfen kann. Bringt er Hansa so wieder um den verdienten Lohn einer couragierten Vorstellung?

78. Wechsel: Weilandt für Mintal.

74. Wechsel: Jordanov kommt für Jänicke. Nochmal frischer Wind über außen?

72. Gelb für Borg

68. Reichel prüft mit einem tollen Versuch Kevin Müller, doch der ist hellwach. Im Anschluss klärt Janecka einen Kopfball von Kumbela auf der Linie. Langsam wird es brenzlig, denn auch die Braunschweiger scheinen mit einem Punkt nicht zufrieden zu sein.

65. Gelb für Edwini Bonsu

64. Wechsel: Zimmermann kommt für Reinhardt auf Braunschweiger Seite.

62. Auch wenn zwei Gegentore eine andere Sprache sprechen, macht die neue Innenverteidigung Gusche Pannwitz heute einen guten Eindruck. Beide sind sehr aufmerksam und zweikampfstark.

58. Jänickes Direktabnahme von links verfehlt das Tor nur knapp. Hansas Außenspieler Perthel und Jänicke heute allgemein sehr auffällig und beinah an allen guten Aktionen beteiligt.

52. 2:2! Jänicke! Pelzer heute kaum wiederzuerkennen. Einen präzisen Pass von Mintal schlägt der LV maßgeschneidert in den 16er. Dort lauert Jänicke und stochert den Ball mit der Fußspitze unter Davari durch. Wie gesagt, dieses Spiel ist noch lange nicht entschieden.

49. Klasse Parade von Davari gegen Perthel, der zunächst den Keeper aus spitzem Winkel prüft, Mintal bleibt im Nachschuß ebenfalls glücklos.

46. Der Ball rollt wieder.

ZWISCHENFAZIT: Wird das etwa eine weitere Partie der Kategorie Lehrgeld? Der FC Hansa ist eigentlich gut im Spiel und vor allem durch aggressive Zweikampfführung in allen Mannschaftsteilen unterbindet man beinah jeden Braunschweiger Angriff. Die Tore erzielten letztendlich trotzdem die Braunschweiger. Entschieden ist hier aber noch lange nichts.

45. Halbzeit

40. 2:1 Braunschweig! Auch wenn es weh tut, aber dieser Spielzug hatte schlichtweg ein Tor verdient.

Der eingewechselte Edwini-Bonsu spaziert durchs Rostocker Mittelfeld, steckt den perfekten Pass auf Kruppke durch und der legt wiederum quer auf Kumbela. ABER: Sehr abseitsverdächtig!

37. Reinhardt rauscht heran aus 16m, sein Ball verfehlt Kevin Müllers Tor jedoch um einige Meter.

35. Hansa entdeckt den diagonalen Ball für sich. Bis jetzt ohne Erfolg.

32. Erste Unmutsbekundungen des Braunschweiger Trainers. Vrancic verlässt das Feld und für ihn betritt Edwini-Bonsu den Platz.

29. Ein Linksschuß von Jänicke aus 12m rauscht am Tor vorbei. Davari muss nicht mehr eingreifen.

25. Sehr riskante Grätsche von Jänicke im eigenen 16er, doch Schiri Fischer deutet nur Richtung Eckfahne. Die nachfolgende Ecke zwar gefährlich, aber die Hanseaten befreien sich.

24. Jänicke am Boden, doch der Rostocker rappelt sich nach kurzer Pause wieder auf. Bis jetzt ein Duell auf Augenehöhe, das von bissigen Zweikämpfen im Mittelfled bestimmt wird.

20. Vrancic ungestüm gegen Wiemann. Schiedsrichter Fischer belässt es bei einer Ermahnung.

18. Hansas Offensivbemühungen sehen durchaus vielversprechend aus. Borg glänzt einerseits durch seine gewohnte physische Präsenz, aber auch die Außenverteidiger Janecka und Pelzer sind immer wieder integriert.

13. 1:1! Perthel wuchtet den Ball unter die Latte! Nach einer Ecke von Jänicke fällt der Ball aus dem Gewühl Timo Perthel vor die Füße, der fackelt nicht lange und nagelt den Ball unter die Latte ins Tor. Nichts zu halten. Was für eine Antwort!

6. Nachdem Borg noch eine Jänicke-Flanke verpasst, klingelts im eigenen Tor! Ecke für Braunschweig von links und Theuerkauf vollendet per Wahnsinnsschuss in die lange Ecke, 1:0 Braunschweig! Schlechter Start für den FCH!

5. Noch nicht vel los in Braunschweig. Immerhin hatte Müller bereits seinen ersten Ballkontakt.

1. Anpfiff in Braunschweig!

Überraschung von Wolf: Statt des erwarteten Rückzugs von Wiemann in die Innenverteidigung erhält unser Sorgenkind Kevin Pannewitz heute eine Bewährungschance. Hoffen wir, dass er sie nutzt.Wiemann spielt dafür auf seiner mittlerweile angestammten Postion im defensiven Mittelfeld. Jordanov auf der Bank.

Eintracht Braunschweig belegt mit 32 Punkten derzeit den achten Tabellenplatz und steht somit zwischen Gut und Böse. Positiv:  Ein Gegner, der eine Heimpleite gegen den FC Hansa sicher verschmerzen könnte.

Nachdem Holst am vergangenen Spieltag seine fünfte gelbe Karte kassierte muss der FC Hansa also umbauen. Für den Gelbsünder rückt Pannewitz in die Innenverteidigung.

 FC Hansa in folgender Aufstellung:

Müller- Janecka, Pannewitz, Gusche, Pelzer- Wiemann, Müller, Perthel,

Jänicke, Mintal- Borg

 

Herzlich Willkommen bei unserem Liveticker zu Hansas Auswärtsspiel in Braunschweig.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.