Vermisste Lena fuhr zum Freund nach München

In der Nacht von Sonntag zu Montag „büchste“ die 15-jährige Lena von ihrer elterlichen Wohnung in Bad Kleinen aus. Sie schnappte sich kurzerhand den Opel ihrer Eltern und fuhr damit offensichtlich bis nach München!

Nachdem sie selber mitbekam, dass der gesamte Norden nach ihr suchte, meldete sie sich beim Münchner Jugendamt. Eltern und Freunde sind erleichtert.

Ein Freund zum ROSTOCKER JOURNAL: „Wir haben es geahnt. Sie war im Urlaub in Bayern und hat sich dort in einen Jungen verliebt. Unglaublich leichtsinnig das alles: Es ist ihre erste große Liebe!“

Danke an alle die geholfen haben. Der Suchaufruf verbreitete sich wie ein Lauffeuer in den sozialen Netzwerken und führte zu einem glücklichen Ende.

Oliver Döhring volontierte beim Süddeutschen Verlag, war akkreditierter Journalist am Deutschen Bundestag, arbeitet für mehr als zehn deutsche Radiostationen und kam im Juli 2013 als Editor-at-Large zum ROSTOCKER JOURNAL.

1 Kommentar

  1. Bob

    3. Dezember 2013 um 23:09

    Ein „Freund“?!?
    Ein wahrer Freund hätte sicherlich nicht vor Medienvertretern irgendetwas herumerzählt. Zumal er offensichtlich auch nicht weiß, wovon er redet.
    Aber vielleicht gibt es ihn ja auch gar nicht …

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.