Messerstecher nach Randale festgenommen

Nach gleich zwei gefährlichen Körperverletzungen wurde ein 42-jähriger Rostocker vorläufig festgenommen.

Am Dienstagabend gegen 20 Uhr befanden sich mehrere Gäste in einer Gaststääte in der Albert-Schweitzer-Straße. Der Täter betrat die Gaststätte, rempelte einen 56-jährigen Gast an und schlug ihm anschließend mit der Faust ins Gesicht. In der Schlaghand hielt der Mann ein kleines Taschenmesser, wodurch der Gast eine oberflächliche Schnittverletzung im Halsbereich erlitt.

Der Täter verließ anschließend die Gaststätte und traf noch in der Albert-Schweitzer-Straße auf eine Frau und einen Mann, die mit einem Hund unterwegs waren. Der Täter beleidigte die beiden und wollte einen Gullydeckel, den er aus dem Geheweg aufgenommen hatte, auf den Hund werfen.

Da die 34-jährige Frau sich dazwischen stellte, warf der Täter den Gullydeckel in Richtung der Frau und traf sie am linken Fuß, wodurch sie sich Prellungen zuzog. Unmittelbar darauf konnte der Täter durch Polizeibeamte gestellt werden.

Der stark alkoholisierte Täter befindet sich in polizeilichen Gewahrsam.

Das Rostocker Journal ist das große News- und Entertainmentportal für die Hansestadt und das Land Mecklenburg-Vorpommern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.