Puff bleibt! Eros-Center weiterhin als Bordell aktiv

Website des Eros-Center

Der Schreck blieb nur kurz… Das Eros-Center in Bramow bleibt auch weiterhin als Bordell bestehen.

Zwar hatte das stadtbekannte Freudenhaus eine Nutzungsänderung zum Spiel-Kasino beantragt (das ROSTOCKER JOURNAL berichtete), allerdings betreffe das nur ein zehntel der Fläche. Jetzt stellte der Betreiber klar:

„Richtig ist, dass nur ein geringer Teil umgenutzt werden soll. Das Haus steht definitiv nicht vor dem Aus“, zitieren die „Norddeutschen Neuesten Nachrichten„.

Eine eigene Spielhallen-Betreibergesellschaft wolle sich demnach in das Eros-Center einmieten.

SEX UND SPIELE! Das Konzept passt gut zusammen. Nun muss allerdings noch der zuständige Ortsbeirat (Kröpeliner-Tor-Vorstadt) über den Antrag befinden.

Das Rostocker Journal ist das große News- und Entertainmentportal für die Hansestadt und das Land Mecklenburg-Vorpommern.

2 Comments

  1. M. T.

    10. Januar 2014 um 00:31

    Warum verpissen sich diese … eigentlich nicht ???

  2. M. T.

    10. Januar 2014 um 00:35

    Warum schreien immer die mit dem flachsten Po bzw. Busen nach sexueller Freiheit?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.