So wollen die Grünen in den Landtag

ROSTOCK. Angeführt von ihren Spitzenkandidaten Silke Gajek und Jürgen Suhr wollen Bündnis 90/Die Grünen im Wahljahr 2011 nun erstmalig in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern einziehen.

Momentan könnte es für Die Grünen in Deutschland wohl kaum besser laufen. Der erste grüne Ministerpräsident ist bereits im Amt, die Umfragewerte steigen fast wöchentlich und die Betitelung »Volkspartei« scheint für viele gar nicht mehr so abwegig. Kurzum: Bündnis90/Die Grünen befinden sich auf einen politischen Höhenflug.

Auch in Mecklenburg-Vorpommern soll in diesem Jahr nun der Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde gelingen. Bezieht man sich auf die Umfragewerten von Emnid im März so würden die Grünen hier sechs Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinen können. Dies entspreche einer Steigerung von rund drei Prozentpunkten zum Vorwahljahr 2006. Ob sich die Prognosen letztlich erfüllen, bleibt bis zum 4. September abzuwarten. Die inhaltlichen Schwerpunkte setzen die Grünen weiterhin auf Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz.

Insgesamt werben die Grünen mit 36 Direktkandidaten um Stimmen für die Landtagsmandate. Auch jeweils für die vier Rostocker Wahlkreise werden Kandidaten ins Rennen geschickt.

Dr. Ursula Karlowski geht für den Wahlkreis IV (Warnemünde, Diedrichshagen, Hohe Düne, Markgrafenheide, Groß Klein, Lichtenhagen und Schmarl) an den Start. Für den Wahlkreis V (Lütten Klein, Evershagen, Reutershagen) tritt Claudia Schulz für die Grünen an. Im Wahlkreis Rostock VI(KTV, Hansaviertel, Südstadt, Biestow, Gartenstadt) wird Johannes Saalfeld in den Wahlkampf gehen. Für den Wahlkreis Rostock VII (Stadtmitte, Brinckmansdorf, Nordost) kandidiert Johann-Georg Jaeger.

Wahl-Spezial-Dossier zur Landtagswahl 2011

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.